Lesenswerte Reiseführer

Entdecken Sie Teneriffa

Die kanarische Insel Teneriffa enstand vor rund fünf bis sieben Millionen Jahren infolge vulkanischer Aktivität. Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und bei einer Länge von 80 Kilometern und einer Breite von 50 Kilometern beträgt ihre Gesamtfläche etwa 2.000 Quadratkilometer. Sie gehört zu Spanien, liegt jedoch 1.300 Kilometer vom spanischen Festland entfernt vor der marokkanischen Küste. Trotz der Nähe zur Westsahara ist das Klima meist ausgeglichen. Zu den ältesten Teilen Teneriffas gehört das Anaga-Gebirge, das weit im Norden der Insel liegt. Im Zentrum der Insel befindet sich der höchste Berg Spaniens, der Pico del Teide, mit einer Höhe von 3.718 Metern. Er gehört zu einem riesigen Vulkanmassiv, das in der weltgrößten Kraterlandschaft (Caldera) eingebettet ist. Zahlreiche Reisende besuchen diese eindrucksvolle Naturlandschaft und lassen die einzigartige Atmosphäre auf sich wirken.

Die Wirtschaft der Urlaubsinsel Teneriffa ist hauptsächlich auf den Fremdenverkehr ausgerichtet. Die ersten Touristen der Insel waren Engländer, die Teneriffa im Jahre 1885 besuchten und somit den Grundstein des heutigen Tourismus legten. Heute werden jährlich mehrere Millionen Urlauber gezählt, die die schönen Badestrände, die große Gastfreundschaft der Tenerfenos und die außergewöhnliche Naturlandschaft genießen. Einen weiteren Wirtschaftszweig bildet die Landwirtschaft. Auf der Insel Teneriffa werden unter anderem Tomaten, Kartoffeln und Bananen angebaut. Die Insel verfügt aber auch über einen eigenen Weinanbau, der hervorragende Weine hervorbringt. Die Hauptstadt Teneriffas ist Santa Cruz. Von hieraus führen Autobahnen in die beliebten Ferienregionen Los Cristianos, Puerto de la Cruz und Playa de las Americas.

Teneriffa ist vielfältig

Die Insel Teneriffa begeistert ihre Besucher immer wieder durch Kontraste. Die Möglichkeiten, hier einen erlebnisreichen und erholsamen Urlaub zu verbringen, sind auch für Individualreisende äußerst vielfältig. So kann man einerseits an den Küsten ein herrlich, frühlingshaftes Klima genießen, andererseits in den Bergen Teneriffas im Schnee wandern. Trockene Ebenen findet der Urlauber auf der Vulkaninsel ebenso vor, wie wunderschöne Wälder, die zu einem erholsamen Spaziergang oder einer ausgiebigen Wanderung einladen. Das Valle de la Orotava gilt als grüne Lunge der Insel, denn hier fällt genug Niederschlag, um Angebautes, wie zum Beispiel Mandeln, Bananen und Wein, ausreichend zu bewässern.

Zur Zeit der Mandelblüte bietet sich dem Betrachter ein einzigartiges Landschaftsbild, das wirklich sehenswert ist. Auch die Blütenvielfalt der Geranien und Hibiskusbüsche verwandeln die Anbaugebiete in ein wahres Blumenmeer. Im Süden der Insel Teneriffa ist es zwar am wärmsten, die Temperaturen steigen jedoch selten über 30 Grad Celsius. Nicht zuletzt wegen der sommerlichen Temperaturen ist der Süden Teneriffas bei Touristen besonders beliebt. Die touristischen Zentren Playa de las Americas und Los Cristianos bieten dem Urlauber ein großes Sport- und Freizeitangebot, ein reges Nachtleben und wunderschöne Badestrände.

Unsere Finca ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen im Norden der Insel. In unmittelbarer Nähe finden Sie das große Naturschutzgebiet "Barranco de Ruiz". Diese gewaltige Schlucht lädt zu zwei unterschiedlichen Wanderungen ein. Der untere Teil der Schlucht kann vom Parkplatz "Barranco Ruiz" direkt an der Hauptstraße kurz vor San Juan de la Rambla erforscht werden. Aber Achtung, dieses Wanderung ist vielleicht anstrengender als Sie denken. Etwas oberhalb unser Finca ist der Einstieg in den oberen Teil dieser reizvollen Schlucht gelegen. Dieser Teil ist noch urwüchsiger als der untere Teil und führt Sie hinauf bis nach Fuente de Bardo. Über die TFS 342 gelangen Sie in westlicher Richtung zu urigen kleinen Orten die viel kanarisches Flair versprühen.

Wer jedoch einen Einblick in das ursprüngliche Leben der Insulaner bekommen möchte, sollte sich ins Landesinnere aufmachen. In Regionen, wie zum Beispiel dem Anaga-Gebirge, abseits des Massentourismus, hat der Reisende die Gelegenheit, in abgelegenen Bergdörfern das traditionelle Leben und Arbeiten der Tenerfenos zu erleben. Eine gute Gelegenheit, die wunderschöne Naturlandschaft zu erkunden und einmalige Eindrücke zu sammeln.

Auf der Insel Teneriffa ist traditionelles Kunsthandwerk noch weit verbreitet. Die Töpferkunst haben die Tenerfeños von den Guanchen übernommen. Auch Produkte der Stickereikunst sind bei Urlaubern sehr begehrt und können in einer Stickereiwerkstatt in der Casa de los Balcones in La Orotava bestaunt und erworben werden. Das Tischlerhandwerk ist ebenfalls ein Handwerk mit großer Tradition, das unter anderem an Türen alter, kanarischer Häuser oder verzierten Balkonen zu sehen ist.

Wer Teneriffa gemeinsam mit erfahrenen Wanderführern erkunden möchte, ist bei Marion und Jörg gut aufgehoben. Über ihrer Webseite www.derwanderstab.com können Sie Kontakt auf nehmen und sich über aktuelle Angebote erkundigen.

Wandern auf Teneriffa

Teneriffa ist ein Eldorado für erfahrene Wanderer. Die Insel bietet ein überaus vielfaltiges Angebot mit Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Beispielsweise im Rother Wanderführer sind viele dieser Touren beschrieben. Für alle Wanderer die gern abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sind, bitte sich hier ein weites Netzwerk häufig nicht öffentlich publizierten Wanderungen.

Auf der Webseite von Wolfgang Kieckbusch finden Sie ein großes Angebot unterschiedlichster Routen .Alle Touren sind reichhaltig mit Fotos dokumentiert und häufig gibt es sogar eine GPX-Datei für den Download auf das eigene GPS-Gerät. Schauen Sie mal hinein, es lohnt sich.

Beispiel: Tunnel & Kanalwanderung

Diese abenteuerliche Wanderung führt Sie durch insgesamt 11 Tunnels überhalb des Ortes Güimar im Süd-Osten Teneriffas. Eine Wanderung wie diese werden Sie in kommerziellen Reiseführer kaum finden. Sie haben Lust auf ein unvergessliches Abenteuer wie dieses? Sprechen Sie uns an, wir haben alle Informationen und vermitteln gern Kontakt zu einem Wanderführer oder einer Wandergruppe hier auf Teneriffa.